Es gibt noch Journalist*innen und Medienmacher*innen in diesem Land, die tatsächlich was von ihrem Job verstehen:

»Der Leser*innenschaft vorzuenthalten, dass die Aktivist*innen sich auch gegen rassistische Polizeigewalt in Deutschland aussprechen, verstößt gegen die journalistische Sorgfaltspflicht, die im Pressekodex festgeschrieben ist:„Zur Veröffentlichung bestimmte Informationen in Wort, Bild und Grafik sind mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen und wahrheitsgetreu wiederzugeben.“«

Mehr lesen