Camufingo – Ombanji | Album Release

Camufingo – Ombanji | Album Release 21/09/18

Ombanji –
Die Schwarze Wirklichkeit wird Fleisch

Nach meinen Erfahrungen mit der Oberflächlichkeit und Kaltherzigkeit der Berliner Musikbranche hatte ich mich eigentlich dazu entscheiden, mein Glück woanders zu versuchen. Aber nun kann ich guten Gewissens behaupten, dass mein Musikmanagementstudium doch nicht völlig umsonst gewesen ist:

Als ich gefragt wurde, ob ich Teil dieses gnadenlos gelungenen Stücks Musikgeschichte sein möchte, habe ich ehrlich gesagt gezögert. Denn in Projekte wie dieses fließt mein Herzblut und es schmerzt umso mehr, wenn der verdiente Erfolg letztlich doch ausbleibt. Aber wenn ich eins aus meiner Zeit in der Branche gelernt habe, ist es, dass Erfolg nicht bedeutet reich und berühmt zu werden sondern das zutun was man liebt und voll und ganz dahinter stehen zu können. In diesem Sinne, 💃🏽 auf in „eine selbstbestimmte und ehrliche Zukunft“! Hands down for Camufingo und das gesamte Team!

Team

📸 Fotografie: Dennis Krischker
🎨 Album Cover Design: Rotholz
🎥 Videos: Devreel
🎞️ Video Color Grading: Elizabeth Hoeksema
🚙 Guide, Best Man & Fahrer: Baltazar Batalha Balta Psick
👕 Styling: Angelo Camufingo
📋 Booking: Nelli Nickel
📋 Artist- & Social Media Management: Shaheen Wacker

Mit seinem Debütalbum Ombanji, Umbundu für „das Zeugnis“, veröffentlicht Camufingo am 21. September eine ungeschönte, authentische und facettenreiche Autobiographie auf zweiundzwanzig Tracks. 2018 soll Deutschland Zeuge davon werden, dass es möglich ist Rap in unserer Muttersprache zu machen, der ins Ohr geht und dabei eine Schwarze Realität wiederzugeben ohne sich einer weißen Mehrheit anbiedern zu müssen.

Ich bin nicht dein Gangster, nicht dein Opfer, nicht dein Penner, nicht dein Sportler, nicht dein Panther, nicht dein Popstar, nicht dein Gegner, nicht dein Kontra. Ich besitz’ einen Willen.

Kein Zweifel, Kinder der Diaspora wissen wovon Camufingo spricht. Denn auf einem Weg, der mit Vorurteilen gepflastert ist, stolpern wir täglich über die Frage, was bleibt, wenn man von Stereotypen und Fremdzuschreibung mal absieht. Auf der Suche nach einer Antwort verlässt Camufingo das Land seiner Mutter, um im Land seines Vaters, abseits der Komfortzone seine Seele zu heilen. So individuell diese Geschichte der Selbstfindung und Selbstermächtigung auch sein mag, so sehr ist sie es auch nicht, weshalb wir stellenweise uns selbst begegnen, während wir dem Roten Faden der Geschichte von Anfang bis Ende folgen.

Vlog 1: Es beginnt eine Geschichte der Selbstfindung und Selbstermächtigung.
„1961 begann in Angola der Krieg gegen die portugiesische Kolonialherrschaft. Nachdem die 3 Parteien MPLA, UNITA und FNLA nach 14 Jahren Widerstand die Unabhängigkeit erkämpft hatten, herrschte zwischen ihnen weitere 27 Jahre ein Bürgerkrieg. In dieser Zeit schloss die mächtigste der drei und somit auch international anerkannte Partei MPLA Ausbildungsverträge mit dem sozialistischen Bruderstaat, der DDR. Circa 1.300 Angolaner kamen durch diese Verträge nach Deutschland, um (in der Leichtindustrie und Konsumgüterindustrien) ausgebildet zu werden. Einer davon war mein Vater. Ich wurde 1986 geboren. Der Bürgerkrieg endete 2002 und mit 22 Jahren setze ich zum ersten Mal einen Fuß auf angolanischen Boden.“ – Camufingo
„Die Seele eines Ortes ist nicht nur durch seine Bewohner bestimmt, sondern vor allem auch durch seine Natur. Während man in Angola 7 offizielle Naturwunder zählt, sind es für mein Empfinden deutlich mehr. Noch hatte ich nicht die Möglichkeit alles zu sehen, was ich gerne sehen würde, aber die Orte die ich bereits besuchen konnte haben meine Bindung zu Angola nur noch gefestigt.  Eines dieser 7 offiziellen Wunder könnt ihr in diesem Vlog schon ganz gut erkennen, aber ins Detail gehen wir später. “ – Camufingo
„Ich kann nicht sagen wie weit die Wege waren, die ich auf der Suche nach mir selbst zurückgelegt habe. Ich kann jedoch sagen, dass ich ein zweites Zuhause fand, welches ich mit jedem Aufenthalt dort wieder neu erfahre und erlebe. Angola ist für mich nicht mehr das “romantische Andere”, sondern meine zweite Heimat, verbunden mit Familie, Freunden, guten und schlechten Erfahrungen und Erlebnissen. Wir haben in der kurzen Zeit, die wir für unsere Videodrehs in Angola verbracht haben, knapp 1500km zurückgelegt, um eben diesen Menschen, Erfahrungen und Erlebnissen ein Gesicht zu geben.“ – Camufingo

Ombanji bleibt im Ohr, als musikalische Dokumentation einer Reise, die uns von Unterdrückung, Unsicherheiten, Angst und Wut zu Kraft, Transformation, Widerstand und Selbstbewusstsein führt. Dabei helfen auch die etlichen großartigen Feature-Gäste, die den filmische Erzählstrang des Albums begleiten und jeweils individuelle Charaktere der Geschichte verkörpern:

Peti Free (Não Maya)Meli (Wechselfieber), Yatera (Du Bist Nicht)Adi Amati (Heimkehr, Wechselfieber)Leila Akinyi (Heimkehr, Du Bist Nicht)Melvi & Domingas (Heimkehr)Shelly Phillips (Keine, Ndengue)X:A90TWO (Keine) und Sidney Frenz (Unzerstörbar) – nicht zu vergessen die instrumentalen Features von Ndiaxo (Talking Drum, Djembe), Shelly Phillips (Keys), Laila Vassana Melcher (Geige) und Julien Enzana (Trompete).

Mit genreübergreifenden Produktionen von Greg DhillaP-Body und Camufingo selbst, bewegt sich Ombanji dabei stilvoll zwischen up-, mid- und downtempo, Boom Bap und Trap Beats. Jeder Song wirft uns mit einzigartigen Übergängen und Arrangements förmlich in eine neue Dimension und eröffnet Klangwelten wie man sie im Deutschrap bisher noch nicht gehört hat.

Camufingo – Ombanji  Download | Stream

Follow Camufingo
Facebook
Instagram

Beitrag erstellt 25

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben